GuideOfEngland.com

Tagestour nach Avebury

Avebury ist ein kleines Dorf im Norden von Wiltshire, wo sich der Avebury Ring befindet, ein neolithischer Steinkreis. Das Dorf lohnt sich für einen angenehmen Tagesausflug, es bietet dem Besucher gute Wanderwege und interessante historische Bauwerke.

Avebury Ring

Die antiken Menhire des Avebury Ring

Avebury besitzt eine faszinierende Atmosphäre, in der sich der mystische Reiz des antiken religiösen Ortes mit dem klassischen englischen Dorf verbindet. Dieser Reiseführer gibt Ihnen Vorschläge für einen Tagesausflug nach Avebury und schließt ein: Details der Sehenswürdigkeiten, Eintrittspreise für 2015 und weitere touristische Informationen.

Anfahrt nach Avebury

Avebury liegt in einer sehr ländlichen Gegend und der öffentliche Verkehr von den populären Touristenorten wie Salisbury, Bath oder Bristol aus ist begrenzt. Es gibt keinen Bahnhof in der Nähe, und Busse verkehren normalerweise nur nach Swindon und Marlborough, daher mieten die meisten Besucher ein Auto.

autobus da Avebury a Swindon

Busse verkehren regelmäßig von Swindon nach Marlborough

Obwohl Avebury mitten auf dem Land liegt, kann Parken sehr schwierig sein – besonders im Sommer. Der größte Parkplatz wird vom National Trust verwaltet, und das Parken kostet erstaunliche 7 £ pro Tag ( 4 £ nach 16 Uhr), ist aber gratis für Mitglieder des English Heritage und des National Trust. Es gibt noch einen kleinen zusätzlichen Parkplatz, aber dieser ist schnell voll. Parken Sie nie auf einer Straße mit doppelter gelber Linie, dort bekommen Sie ein Protokoll oder werden abgeschleppt. Andere Parkmöglichkeiten sind der Parkplatz am Silbury Hill oder Straßen ohne Markierung.

Sehenswertes in Avebury

Es gibt 2 Hauptsehenswürdigkeiten in Avebury. Die Steinkreise und Avebury Manor. Wir schlagen vor, zuerst das Herrenhaus zu besichtigen, da die Besucherzahl begrenzt ist, und in der Sommersaison bekommt man eine feste Zeit zugeordnet – die Kreise stehen dort schon seit über 3 000 Jahren, und sie werden auch noch nach Ihrer Besichtigung des Avebury Manor da sein. Der Hauptwanderweg ist eine 10 km lange Route, die alle historischen Sehenswürdigkeiten einschließt. Eine Karte für diese Strecke finden Sie hier.

giardini dell'Avebury Manoror

I giardini dell'Avebury Manoror

Warum das Manor, das Herrenhaus, besichtigen, wenn Sie doch für die Steinkreise gekommen sind?

Das Herrenhaus ist eines der interessantesten und bezauberndsten stattlichen Anwesen in England, einfach schon deshalb, weil es die Leute dazu anregt, die Räume zu erkunden, anstatt sie einfach nur zu durchqueren. Die Besucher dürfen jeden Gegenstand anfassen, jede Schublade öffnen und sich sogar auf die sehr alten Betten legen. Für Kinder ist es ein aufregendes Erlebnis lebendiger Geschichte, auch Erwachsene sind gleichermaßen beeindruckt, nicht allein wgen des bizarren 'Heimtrainers', den man im Speisesaal findet. Jeder der 9 Räume spiegelt eine andere Periode der Geschichte des Herrenhauses wider, von der Tudorzeit (16. Jh.) bis in die 30ger Jahre. Das Herrenhaus wird umgeben von hübschen Blumen- und Ornamentgärten mit speziell beschnittenen geformten Büschen.

Der Tudor Salon im Avebury Manor

Der Tudor Salon im Avebury Manor

Die Eintrittspreise für das Herrenhaus sind 10£/5£/25£ (Erwachsene/Kinder/Familie), eine Besichtigung dauert durchschnittlich 30 – 40 Minuten für das Haus, und darüber hinaus die Zeit für die Gärten. Einige Besucher finden sicherlich, dass das Herrenhaus überteuert ist, hingegen verlassen es Geschichtsfans eher enttäuscht, aber für die meisten Besucher ist Avebury Manor eine großartige und einzigartige touristische Sehenswürdigkeit.

Das sehr alte Dach der Barn Gallery

Das sehr alte Dach der Barn Gallery

Im Hof des Avebury Manor befindet sich das Alexander Keiller Museum, das aus zwei Teilen besteht: Die Stables Gallery (Stallgalerie) und die Barn Gallery (Scheunengalerie). Diese Museumsgebäude geben Einzelheiten der Geschichte von Avebury, einmal über die ausgestellten Fundstücke (Stables Gallery), und über interaktive Bildschirme (Barn Gallery). Diese Museen sind informativ, jedoch klein und sehr teuer (4,90£/2,25£/12,25£ Erwachsene/Kinder/Familie), besonders wenn man bedenkt, dass man dem National Trust schon 7£ für's Parken gezahlt hat.

La chiesa di Saint James

Die Kirche von Saint James

Die Saint James Kirche aus der Sachsenzeit (1000 AD) überragt das Herrenhaus. Diese hübsche Kirche hat im 12. Jh. größere Umbauten erlebt und ist eine Mischung verschiedener historischer Baustile. Die Besichtigung ist kostenlos.

Zeit für das Mittagessen

Avebury ist ein kleines Dorf und die Anzahl an Restaurants ist sehr begrenzt. Die gängigste Option ist die Gaststätte Red Lion, die der Kette Old English Inns – Greene King – angehört, und die Hauptspeisen kosten um 9 -10 £. Das Essen im Red Lion ist von guter Qualität, aber zu den Stosszeiten kann es zu Verzögerungen kommen.

Der Red Lion Pub in Avebury

Der Red Lion Pub in Avebury

Es gibt im National Trust Komplex neben der Barn Gallery ein Café (das Circles Café), das passables Essen verkauft. Die zwei Läden im Dorf verkaufen ebenfalls fertige Lunch Pakete und kleine Imbisse. Das Preis-Leistungsverhältnis in Avebury ist nicht sehr attraktiv. Für eine größere Auswahl an Restaurants besuchen Sie besser die malerische Stadt Marlborough, die 7 Meilen weiter östlich liegt.

Avebury Rings

Die Besichtigung der Steinkreise von Avebury ist kostenlos und es gibt keine Öffnungszeiten, was auch bedeutet, dass Sie sich ihrer in aller Ruhe erfreuen können. Kostenlose und informative Broschüren bekommen Sie im Besucherzentrum auf dem Parkplatz oder in jedem der National Trust Gebäude. Um mehr über die Steinkreise zu erfahren, empfehlen wir, sich einem der organisierten Rundgänge anzuschliessen, Ausgangspunkt ist die Barn Gallery (vorgeschlagener Preis 3-7 £).

Einzelheiten zu den Avebury Steinkreisen

Es gibt einen äusseren Kreis und zwei kleinere Kreise innerhalb des grösseren äusseren. Der Aussenkreis besitzt 98 Menhire von verschiedener Form und Größe, dieser Kreis folgt einem Kamm und einem Graben die sich um das Dorf herum erstrecken. Der Aussenring hat einen Umfang von 1 Meile und eignet sich für einen angenehmen Spaziergang von 30 Minuten. Der Bereich südlich des Dorfes ist eher mehr besucht, während der nordöstliche Ring der ruhigste ist, da weniger leicht zugänglich. Innerhalb dieses Aussenkreises befinden sich zwei kleinere Steinkreise mit insgesamt 83 Steinen.

Ein einzelner Menhir außerhalb von Avebury

Ein einzelner Menhir außerhalb von Avebury

Viele der Steine fehlen und werden durch Platzhalter ersetzt. Diese Steine wurden während der Sächsischen und der Viktorianischen Ära aus zwei verschiedenen Gründen entfernt. In der Ära der Sachsen machte sich die Kirche daran, die heidnischen Symbole aktiv zu zerstören und die Gemeindemitglieder wurden dazu ermutigt, die Menhire zu zertrümmern. Während der Industrialisierung und der Phase der schnellen Konstruktionen in der Viktorianischen Epoche (1860-1890) wurden die Steine als Baumaterial für das Dorf Avebury benutzt. Ein Großteil des „neuen“ Dorfes wurde im 19. Jh. beseitigt als die Bedeutung Aveburys deutlich wurde.

 

1925 erwarb Alexander Keiller, ein wohlhabender Mann mit einer Leidenschaft für Archäologie, das Dorf und begann die ursprünglichen Denkmäler zu identifizieren und wiederherzustellen. Das schloss auch den Abriss eines Großteils des viktorianischen Dorfes ein, dessen Bewohner umgesiedelt wurden. Was wir heute sehen, ist das Werk von Keiller, das aber unfertig blieb, da die Arbeiten immer wieder durch den Beginn des 2. Weltkriegs unterbrochen wurden.

de - es avebury day trip fr itpt

GuideofEngland.com