GuideofEngland.com

Reiseführer für Touristen von heute

GuideofEngland.com

Reiseführer für Touristen von heute

Avebury, Wiltshire: Reiseführer für einen Tagesausflug

Versteckt zwischen den sanften Hügeln im Norden Wiltshires liegt das malerische und ein wenig mysteriöse Dorf Avebury.

Es befindet sich inmitten eines neolithischen Steinkreises (2.600 v.Chr.). Rings herum erwarten Sie verschiedene antike Grabstätten und Menhire, deren religiöse Bedeutung heute nicht mehr bekannt sind.

Im Gegensatz zu Stonehenge (27 km südlich) ist Avebury kaum bekannt, dabei strahlt das Dorf eine viel größere Faszination und mystische Anziehungskraft aus. Besuchern ist es gestattet, die alten Steine in Avebury vorsichtig zu berühren, auf den alten Pfaden zu wandern oder einfach über das Mysterium des Silbury Hill, der größten neolithischen Anlage in Europa, zu staunen.

Neben diesen neolithischen Sehenswürdigkeiten bietet Avebury einen reizenden Herrensitz aus dem 16. Jahrhundert, der öffentlich zugänglich ist und von National Trust betreut wird, eine zauberhafte normannische Kirche sowie unberührte Landschaften, wohin das Auge blickt.

Ja, Avebury ist nur ein kleines Dorf. Trotzdem zählt es zu den Highlights in der Region Wiltshire und ist unbedingt einen Besuch wert. In diesem Reiseführer geben wir Ihnen einen Überblick über Avebury, sodass Ihnen bei einem Tagesausflug garantiert nichts entgeht.

Höhepunkte in Avebury

Avebury Steinkreise

Avebury Steinkreise – drei Steinkreise einer neolithischen rituellen Stätte, der mehr als 1.500 Jahre lang eine große religiöse Bedeutung zukam.

Avebury Herrensitz Manor

Avebury Herrensitz (Manor) – ein Herrensitz aus dem 16. Jahrhundert, dass Besucher nicht nur anschauen, sondern auch anfassen dürfen. Wunderschöne Gärten umgeben die Anlage.

St. James-Kirche avebury

St. James-Kirche – eine reizende Kirche im Zentrum Aveburys.

Silbury Hill Avebury

Silbury Hill – der größte neolithische Erdhügel (2.400 v.Chr.) in Europa, der mit seiner Größe den kleineren Pyramiden in Ägypten Konkurrenz macht. Sein Zweck ist bis heute ein Mysterium.

Tagesausflug nach Avebury

Avebury ist ein großartiges Reiseziel für einen Tagesausflug, vor allem wenn Sie gern an der frischen Luft sind und spazieren gehen.

Sämtliche Sehenswürdigkeiten des Dorfes können Sie innerhalb weniger Stunden besichtigen. Die meisten Besucher teilen ihre Zeit in Avebury gleichmäßig auf die Steinkreise und den Herrensitz auf.

Dabei starten sie mit der Besichtigung der Steinkreise im Süden des Dorfes und laufen dann über einen aufgeschütteten Wall (ca. 1,6 km) bis zum Herrensitz mit Herrenhaus, Gärten, der St. James- Kirche und dem Avebury Museum.

Erweitern Sie Ihren Tagesausflug und spazieren Sie über die West Kennet Avenue. Dabei handelt es sich um eine neolithische Straße, die südöstlich aus Avebury herausführt und von paarweisen Steinen gesäumt ist.

Oder Sie besuchen mit Ihrem Auto weitere neolithische Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Dazu gehören Silbury Hill, das Hünenbett West Kennet (eine Grabstätte) sowie das Heiligtum (mit einen prähistorischen hölzernen Kreis).
Hinweis: Silbury Hill darf nicht betreten werden. Sie benötigen nur ein paar Minuten, um ihn vom Parkplatz aus zu sehen.

Hier sehen Sie eine interaktive Karte für einen empfohlenen Tagesausflug nach Avebury.

Sehenswürdigkeiten entlang der Route: 1) Avebury Museum 2) Herrensitz Avebury 3) Blumengärten 4) St James-Kirche 5) Steinkreis 6) Avebury Kapelle 7) West Kennet Avenue 8) Adam und Eva Steine 9) Silbury Hill 10) Das Heiligtum 11) West Kennet Hünenbett
Gastronomie: 12)
Red Lion Pub 13) Waggon & Horses Pub 14) Circles Restaurant (Café)
Hinweis: Zoomen Sie aus der Karte heraus, um die Stationen 7 bis 11 zu sehen.

stone Avebury

Praktische Informationen für Ihren Tagesausflug nach Aveiro

Avebury wird vom National Trust betreut. Die größte Parkplatz befindet sich im Südosten des Dorfes (PLZ: SN8 1QT). Es gibt nur zwei Tarife: Die Tageskarte kostet 7,00 £. Bei einer Anreise nach 15.00 Uhr bezahlen Sie 4,00 £. Die Tageskarte ist vergleichsweise teuer, die meisten Besucher verbringen nämlich nur zwei oder drei Stunden in Avebury.

Achtung: Die Parkautomaten akzeptieren keine Kartenzahlung. Eine Nutzung der Park-App RingGo ist zwar möglich, allerdings ist der Empfang in Avebury so schlecht, dass es häufig zu Problemen bei der Übertragung kommt. Bezahlen Sie daher am besten mit Bargeld.

Hintergrund: Bei einer Mitgliedschaft im National Trust können Sie kostenlos parken und auch den Herrensitz ohne Eintritt besuchen. Mitglieder von English Heritage parken kostenfrei, müssen allerdings Eintritt ins Herrenhaus bezahlen.

Die Steinkreise, die St. James-Kirche sowie das Dorf sind für alle Besucher kostenlos.

Swindon stone Avebury

Der Swindon Stone ist der größte Stein in Avebury mit einem Gewicht von ca. 65 t.

Gastronomie in Avebury

Avebury ist ein sehr kleines Dorf, daher ist auch die Auswahl an Lokalen sehr begrenzt. Am beliebtesten ist der Red Lion Pub (gehört zur Kette „Greenking“). Hauptgerichte kosten zwischen 10,00 und 14,00 £; das Essen hat eine gute Qualität. Allerdings ist der Pub zu Stoßzeiten oft überfüllt.

Ebenfalls empfehlenswert ist der Pub „Waggon & Horses“ an der A1, 1 km westlich von Avebury. Auf der National Trust Anlage befindet sich zudem das Circles Café, das ebenfalls gutes Essen serviert.

 Red Lion pub Avebury

Red Lion soll der Pub in Großbritannien sein, der am meisten von Geistern heimgesucht wird...

Der Herrensitz in Avebury

Der Herrensitz gehört zu den interessantesten Herrenhäuser Englands. Das liegt vor allem daran, dass die Besucher angeregt werden, die Räume tatsächlich zu erkunden und nicht einfach nur zu besichtigen.

Jedes Ausstellungsstück darf in die Hand genommen, jede Schublade geöffnet werden. Sie dürfen sich sogar in die alten Betten legen. Insbesondere für Kinder ist dies eine packende Art und Weise, Geschichte zu erleben. Doch auch Erwachsene sind immer wieder begeistert, nicht zuletzt von dem bizarrem Trainingsgerät, das sich im Esszimmer befindet.

Jeder der neun Räume zeigt eine andere Epoche des Herrenhauses, angefangen mit den Tudors (16. Jahrhundert) bis hin zu den 1930er Jahren. Rund um das Herrenhaus wurden wunderschöne Blumen- und Ziergärten angelegt.

Avebury Manor

Über dem Anwesen erhebt sich die sächsische St. James Kirche (1.000 n.Chr.) Im 12. Jahrhundert fanden umfangreiche Umbauarbeiten statt, sodass die schöne Kirche verschiedene alte Architekturstile aufweist.

St. James-Kirche Avebury

St. James-Kirche

Das Mysterium um den Silbury Hill

Silbury Hill ist der größte neolithische Erdhügel Europas. Er ist 40 m hoch und hat einen Umfang von 167 m. Warum er aufgeschüttet wurde, ist leider nicht bekannt. Durch Ausgrabungen und Bodenuntersuchungen konnte ausgeschlossen werden, dass es sich dabei um eine Grabstätte handelte. Der Hügel befindet sich außerdem in einer kleinen Senke. Das bedeutet, dass er nicht als Statussymbol errichtet wurde oder um neolithische Reisende zu beeindrucken. Er ist auch nicht von den Steinkreisen in Avebury zu sehen.

Silbury Hill Avebury

Aus irgendeinem Grund schufteten rechnerisch 500 Männer 15 Jahre lang, um Silbury Hill zu schaufeln.

Die Steinkreise von Avebury

Die Kreise von Avebury können Sie jederzeit kostenlos besuchen. Nehmen Sie sich für Ihre Erkundung so viel oder wenig Zeit, wie Sie möchten. Im Besucherzentrum am Parkplatz sowie in jeder Einrichtung des National Trust liegen kostenlose Infohefte für Sie zum Mitnehmen bereit.

Avebury verfügt über drei Kreise: ein großer Außenring, der dem Festungsgraben sowie dem Bergkamm folgt, sowie zwei kleinere Kreise innerhalb dieses größeren.

Den Außenkreis bilden 98 Menhire. Er hat einen Umfang von 1,6 km; Sie benötigen etwa 30 min, um ihn einmal zu umkreisen. Die beiden kleineren Kreise bestehen aus insgesamt 83 Steinen.

Die Steinkreise von Avebury

In der sächsischen und viktorianischen Epoche wurden viele Steine entfernt. Diese sind heute mit Platzhaltern markiert.

In der Zeit der Sachsen (800 – 1000 n.Chr.) ging die Kirche offensiv daran, alle heidnischen Symbole zu entfernen. Gemeindemitglieder wurden ermutigt, die Menhire zu zertrümmern.

Während der Industrialisierung (viktorianische Epoche; 1860 – 1890) wurde überall kräftig gebaut. Entsprechend knapp war das Baumaterial. Die Steine dienten daher als Baustoff für das Dorf. Im 19. Jahrhundert wurde die Bedeutung von Avebury immer offensichtlicher. Das neu errichtete Dorf wurde daher geräumt.

1925 kaufte Alexander Keiller das gesamte Dorf. Der wohlhabende Edelmann hegte eine große Leidenschaft für Archäologie. Er ging daran, alle alten Steine zu identifizieren und die originalen Menhire zu restaurieren.

Das viktorianische Dorf wurde dabei größtenteils abgerissen, die Bewohner umgesiedelt. Heute sehen wir das Ergebnis von Keillers Arbeit. Er konnte sein Werk jedoch nicht vollenden, mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges kam es dauerhaft zum Erliegen.

Entdecken Sie das Beste von Südengland

Lymington hampshire
Arundel west sussex
new forest
Salisbury wiltshire
winchester hampshire
Christchurch dorset
Milford-on-Sea hampshire
Mudeford hampshire
avebury wiltshire
Highcliffe hampshire
Hengistbury Head dorset
Strände in New Forest
de - es fr uk

GuideofEngland.com

Entdecken Sie das Beste von Südengland

Lymington hampshire
Arundel west sussex
new forest
Salisbury wiltshire
winchester hampshire
Christchurch dorset
Milford-on-Sea hampshire
Mudeford hampshire
avebury wiltshire
Highcliffe hampshire
Hengistbury Head dorset
Strände in New Forest
Lymington hampshire
Arundel west sussex
new forest
Salisbury wiltshire
winchester hampshire
Christchurch dorset
Milford-on-Sea hampshire
Mudeford hampshire
avebury wiltshire
Highcliffe hampshire
Hengistbury Head dorset
Strände in New Forest